All about Music

Autumn Playlist

by Larissa on September 19, 2013

autumn Read the rest of this entry »

Hungry Kids of Hungary & Uniform Motion

by Larissa on Juni 1, 2012

Read the rest of this entry »

Jump in the bus for Lucy Rose

by Larissa on November 16, 2011

Das Rough Trade East lockte heute mit Lucy Rose als In-Store Gig und Fre-fre-freilich war ich dort. Gefunden habe ich die hübsche Britin über ihren watchlistentell Aufritt im letzten Jahr und nachdem sie immer wieder in eine meiner Playlisten gerutscht ist, stand sie auch auf meiner könntemanmallivehören Liste. Sie sang zwar nur ein kurzes Rough Trade Set um ihre EP Scars zu promoten — quasi Hörprobe, aber überzeugte. Die LP wanderte in die Tasche und wird jetzt gehört. Es gefällt.

Today, I went to the Rough Trade East store, for Lucy Rose. I knew her from her watchlistentell gig last year and i really like her voice, its good for clam down and relaxing… since she slips again and again into my playlists, I realised that I have to see here sometime. And finally she came to the Rough Trade Store to promote her new EP Scars.  It was one of this short In-Store-Gigs but it was good. Of course I bought the LP and know I enjoy a cup of tee to her voice.

Read the rest of this entry »

Das Rough Trade East lockte heute mit Lucy Rose als In-Store Gig und Fre-fre-freilich war ich dort. Gefunden habe ich die hübsche Britin über ihren watchlistentell Aufritt im letzten Jahr und nachdem sie immer wieder in eine meiner Playlisten gerutscht ist, (…)

Read the rest of this entry »

Autumn Musicplaylist

by Larissa on Oktober 9, 2011

So. In London wäre es dann auch endlich dunkel, Zeit für Kerzen, Zimttee und einen bequemen, am besten flauschigen Pyjama und ab ins Bettchen mit der Decke kuscheln. In den letzten Tagen wurde auch in London das Wetter immer herbstlicher und mit einem Mal hatten es die Blätter ziemlich eilig mit dem bunt werden und der Wind – der berühmte Londonwind, übt schon mal das “in die Nase beißen”. Draußen kalt und innen wohlig warm. Ja, so mag ich das. Aus meinem Laptop trällern bereits die ersten Töne meiner Autumnplaylist — nach dem Wetterumschwung hatte diese dringend eine Prise Herbst nötig. Da liege ich also in meinem Bett und lausche aufmerksam, dabei entspannt sich mein Kopf und dem Herz geht es nach dieser Woche auch wieder etwas besser.

Ich habe einige Songs verlinkt, hört rein und vielleicht  ist es ja auch für euch eine gute musikalische Herbstbegleitung, oder ihr habt den ein oder anderen Titel dem gelauscht werden muss? Dann lasst es mich bitte wissen…
Read the rest of this entry »

So. In London wäre es dann auch endlich dunkel, Zeit für Kerzen, Zimttee und einen bequemen, am besten flauschigen Pyjama und ab ins Bettchen mit der Decke kuscheln. In den letzten Tagen wurde auch in London das Wetter immer herbstlicher (…)

Read the rest of this entry »

Ben Howard and Dry The River at Rough Trade East

by Larissa on Oktober 4, 2011

Ben Howard and Dry The River at Rough Trade East

Dienstag Abends in London. Was tun wenn nicht  nach Brick Lane fahren um sich Ben Howard und Dry the River anzuhören. Diese zwei ziemlich tollen Ohrenwärmer gab es heute Abend im Rough Trade East  auf der Geburtstagsparty von Warner/Chappell Music’s zu hören. Da bin ich natürlich gleich hingefahren. Wer schon mal im Rough Trade East war, der weiß das der Laden einfach einen gewissen Charme hat und mit Charme meine ich, immer gut besucht, gutes Sortiment an LPs und CDs, Musikzubehör, T-Shirts, Schuhen, ein bisschen Star Wars,  In-Store Gigs und teurem Kaffee. Ich bin ja sehr verliebt in den Laden.

Der gute Ben hat mich bereits zwei Mal in Frankfurt überzeugen können, einmal als Support bei Fink und einmal in der Brotfabrik.  “Keep your Head up Keep your Heart strong” kann einfach Wunden heilen und bei  “Old Pain”  kribblet es unter der Haut. (gleich auch mal das neue Album gekauft) Richtig begeistert war ich von Dry the River. Unglaublich toller Gesang und gute Performance, ich mag es ja wenn Mann sich viel bewegt und wenn diese Stimmen anfangen, dann gefriert einem kurz das Blut in den Adern.

Diese Wölfin ist immer noch ganz hin und weg und jetzt stolze Besitzerin einer Dry the River Single die auf 500 Stück limitiert ist — so muss das! Mehr Bilder nach dem Klick!

Read the rest of this entry »

Dienstag Abends in London. Was tun wenn nicht  nach Brick Lane fahren um sich Ben Howard und Dry the River anzuhören. Diese zwei ziemlich tollen Ohrenwärmer gab es heute Abend im Rough Trade East  auf der Geburtstagsparty von Warner/Chappell Music’s (…)

Read the rest of this entry »

Was auf die Ohren

by Larissa on September 27, 2011

Diese wunderbare Indie Band nennt sich Swamp Baby. Guter Gesang und Girarrenklänge. Ewas melancholisch und verträumt. So mag ich das ja. Ihr Album All Fours ist auf Bandcamp erhältlich für $5 quasi ein Schnäppchen.

Prima zu hören bei einem grauen Wolkenhimmel mit einem guten Buch und einer Tasse Tee in der Hand.

Hörprobe gefälligst?

Die Webseite:  http://swampbaby.net 

 

Diese wunderbare Indie Band nennt sich Swamp Baby. Guter Gesang und Girarrenklänge. Ewas melancholisch und verträumt. So mag ich das ja. Ihr Album All Fours ist auf Bandcamp erhältlich für $5 quasi ein Schnäppchen. Prima zu hören bei einem grauen Wolkenhimmel mit einem guten (…)

Read the rest of this entry »